Dienstag, 16. Januar 2018

Einladungen zum 7. Kindergeburtstag {Creadienstag}

Im November letzten Jahres feierte der Junior seinen 7. Geburtstag

Da seine Feier - im Gegensatz zu der Fußballparty und der Kinoparty aus den letzten Jahren - unter keinem Motto stand, und er auch keine besonders große Lust zum Einladungskartenbasteln hatte, entschieden wir uns dieses Mal für eine "Ratzfatz-DIY-Einladungskarten-Variante".

DIY Einladungen für den Kindergeburtstag, Geburtstagseinladungen Kinder selbstgemacht, einfache und schnelle Kindergeburtstagseinladungen selber basteln, basteln mit Kindern, basteln mit Masking Tape, Buchstabenstempel, Stempel ABC, Einladungen Kindergeburtstag Jungen, Fußballparty Einladungen, Kinoparty Einladungen, Ieinfache Ideen für Einladungskarten

Alles was man dafür benötigt sind:

- farbiges Tonpapier
- Luftballons
- Stempelkissen
- Schere

DIY Einladungen für den Kindergeburtstag, Geburtstagseinladungen Kinder selbstgemacht, einfache und schnelle Kindergeburtstagseinladungen selber basteln, basteln mit Kindern, basteln mit Masking Tape, Buchstabenstempel, Stempel ABC, Einladungen Kindergeburtstag Jungen, Fußballparty Einladungen, Kinoparty Einladungen, Ieinfache Ideen für Einladungskarten

Und so geht's:

Das DINA4 Tonpapier in der Hälfte durchschneiden und knicken, so dass daraus Aufklappkarten entstehen.
Auf die Vorderseite der Karte den Gastnamen stempeln und mit Masking Tape einen Luftballon darauf kleben.

Im Innern der Karte kann man anschließend den Einladungstext notieren oder diesen alternativ auf einem Blatt Papier ausdrucken, auschneiden und aufkleben (so wie wir es gemacht haben).

Eine einfache Bastelidee, die sich schnell umsetzen lässt und trotzdem was her macht.

Auch wenn mein persönlicher Favorit aus den letzten Jahren ja die Fußballeinladungen und Puzzleeinladungen waren. Oder vielleicht doch die Konfettieinladungen?

*Affiliate Link

Verlinkt beim Creadienstag.

Montag, 15. Januar 2018

Hallo 2018!

Hallo neues Jahr! Hallo ihr Lieben!

Ja, hier kommt tatsächlich ein kleines Lebenszeichen von mir, nachdem es auf allen Kanälen gerade sehr ruhig ist. Aber irgendwie haben 2018 und ich uns noch nicht so richtig eingegroovt und unser Start war bisher ziemlich holperig.

Hallo 2018 oder mein holperiger Start in das neue (Blog)Jahr

Obwohl der Jahreswechsel super begann! Denn diesen verbrachten wir bei 23 Grad und Sonne in Abu Dhabi. Eine Woche pures Nichtstun, faul am Strand herumliegen, Bücher lesen, Musik hören und die Sonne genießen. Also ich, die Jungs dagegen verbrachten die meiste Zeit mit Sandburgenbauen.

Zurück zu Hause wartete neben den Wäschebergen der Alltag und zack, waren der Mini Pfau und ich auch schon krank. Daher brauchen 2018 und ich gerade noch'n bißchen Zeit um miteinander warm zu werden, aber ich denke, dass werden wir in den kommenden Wochen hinbekommen.

Auf jeden Fall bin ich sehr gespannt, was dieses neue Jahr für uns alle bereithalten wird und auf einige Dinge freue ich mich schon ganz besonders! So steht im Juni die Hochzeit der Lieblingsfreundin in der Toskana an, im Mai geht's mit Freunden zurück ins Strandhaus nach Holland, an der Pinnwand hängen bereits diverse Konzertkarten sowie das erste Fußballticket und in den kommenden zwei Wochen wird gefeiert! Denn neben Herrn Pfaus fetter Geburtstagsparty stehen die ersten Karnevalsfeiereien mit den Mädels an. Wohoooo! Ich hoffe nur, dass wir krankheitsmässig nun etwas verschont bleiben.

Und wie seid ihr ins neue Jahr gestartet? Seid ihr direkt mit 2018 warm geworden oder benötigt ihr dafür auch ein bißchen Zeit?

Dienstag, 26. Dezember 2017

Frohe Weihnachten!

Ich hoffe, ihr hattet einen wunderschönen Heiligabend mit euren Familien & Freunden - egal ob traditionell oder verrückt, mit Kartoffelsalat & Würstchen, Gans, Rotkohl & Klößen oder belegten Broten, ob mit Christmettebesuch oder ohne, ob im Schnee oder in der Sonne, ob am Strand oder in den Bergen, ob laut oder leise, ob in der Kneipe oder zu Hause. Hauptsache, ihr hattet einen tollen Abend & eine gute Zeit!

Und da ja heute der 2. Weihnachtstag ist, kann ich euch glücklicherweise immer noch "Frohe Weihnachten" wünschen! Denn natürlich bin ich wie immer etwas spät dran, aber das kennt ihr ja von mir.

Frohe Weihnachten wünscht Frollein Pfau, Handlettering, DIY Weihnachtskarte, Creatipster Workshop Handlettering Brushlettering, selbstgemachte Weihnachtskarte

Gleiches gilt übrigens auch für meine Weihnachtskarten, die ich nach meiner Teilnahme an Siljas Workshop in diesem Jahr tatsächlich alle gelettert habe, aber von denen sich einige sicherlich noch immer in der Post befinden und somit erst nach den Feiertagen ankommen werden...ähm, ja. So ist das eben. Nicht perfekt, aber mit Herz.

Ihr Lieben, genießt noch den heutigen Feiertag sowie die restlichen Tage des Jahres 2017 & lasst es euch gut gehen!

Vielleicht lesen wir uns hier in diesem Jahr noch einmal, vielleicht aber auch nicht mehr. Das kommt ein wenig auf die verfügbare Zeit in den kommenden Tagen an. Bis dahin wünsche ich euch auf jeden Fall alles Gute! Bleibt gesund!

Mittwoch, 20. Dezember 2017

Mittwochs mag ich: #dreisätzedieichnichtmehrhörenkann {Mmi #217}

Mittwochs mag ich: Fees Instagram Spiel #dreisätzedieichnichtmehrhörenkann, bei denen man ein Foto von sich und drei Sätze postet, die man verdammt häufig gefragt wurde und die man einfach nicht mehr hören kann.

Tatsächlich musste ich erstmal etwas überlegen, nachdem Fee, Astrid und Vanessa mich bei Instagram getagged hatten, welche 3 Sätze ich einfach nicht mehr hören kann - dabei waren die Antworten eigentlich nicht schwer. 


Und das sind die 3 Sätze, die ich einfach nicht mehr hören kann:

1.) "Wie, ihr fahrt schon wieder in den Urlaub?" 
Wobei die Leute eigentlich fragen wollen, „Wie könnt ihr euch das nur leisten?“, aber das trauen sie sich nicht zu fragen.
Ja, unser Hobby ist das Reisen, genauso wie essen gehen. Und genau dafür geben wir unser (ganzes) Geld aus. Nicht für Klamotten, Handtaschen, Schmuck, Auto, Schuhe, Spielzeug & Co., sondern für Urlaub. Deshalb wohnen wir auch zur Miete, haben kein eigenes Auto (aber zum Glück einen Firmenwagen), nix auf der hohen Kante und werden in diesem Leben leider nie Eigenheimbesitzer werden. Aber alles kann man eben nicht haben und uns ist das Reisen (und gutes Essen) wichtiger als die eigenen vier Wände.

2.) „Und, was hast Du studiert?“

Wobei ich die Frage fast so nervig finde, wie das entsetzte Gesicht meines Gegenübers, wenn ich darauf mit einem „Ich habe nicht studiert, ich habe (nach dem Abi) nur eine Ausbildung gemacht.“ antworte.
Bin ich deshalb ein schlechterer Mensch? Könnte man manchmal meinen. Vielleicht liegt es aber auch nur daran, dass ich in meinem täglichen beruflichen wie privaten Umfeld nur von Akademikern umgeben bin und auch in meiner Abiclique mit zu der Minderheit gehörte, die eben nicht studiert hat (was ich übrigens ursprünglich nach meiner Ausbildung noch machen wollte, aber da kam ein Jobangebot nach dem nächsten und irgendwann hatte ich den Absprung verpasst. Und ja, das bereue ich bis heute).
Keine Ahnung weshalb alle Welt meint, dass man studiert haben muss und ich dadurch so oft das Gefühl habe, weniger wert zu sein. Vielleicht reagiere ich da auch einfach etwas empfindlich.
 
3.) „Was? Du hast echt Schuhgröße 42/43?“
Ja, habe ich und das ist total nervig. Denn auch wenn das heutzutage eigentlich nix Besonderes mehr ist, so hat die Schuhindustrie noch nicht wirklich gecheckt, dass man Schuhe in großen Größen auch in schön herstellen kann und nicht nur im Omastyle.

So, das waren meine #dreisätzedieichnichtmehrhörenkann. Und unter diesem Link und Hashtag findet ihr übrigens auch ganz viele Antworten anderer Blogger/innen. 

Ich fand es total interessant zu lesen, welche Sätze die anderen nicht mehr hören können und muss ehrlicherweise dazusagen, dass manche der nervigen Fragen auch von mir hätten gestellt sein können...ähm, ja.

Habt ihr auch schon bei Fees Spiel mitgemacht? Falls ja, dann verlinkt doch euren IG Post hier im Kommentar, so dass ich eure Antworten lesen kann. Falls nicht, habt ihr vielleicht Lust eure 3 Sätze, die ihr nicht mehr hören könnt hier als Kommentar zu hinterlassen?


Für alle, die zum ersten Mal hier sind: jeden Mittwoch zeige ich hier eigentlich etwas das ich mag (Mittwochs mag ich = Mmi). Das kann wirklich alles sein: ein leckeres Rezept, ein Kleidungsstück, ein schöner Blog, ein toller Shop, ein besonderes Erlebnis - einfach etwas, über das ich mich besonders gefreut habe oder was ich besonders schön finde. Und wenn ihr Lust habt, so könnt ihr hier ebenfalls gerne verlinken, was ihr am Mittwoch besonders gerne mögt. Bitte seid so fair und postet einen aktuellen Beitrag vom heutigen Mittwoch, keine (bezahlten) Werbeposts und Verlosungen und bitte setzt den Backlink zu Frollein Pfau. Andernfalls behalte ich mir vor, unpassende Beiträge kommentarlos zu löschen. Vielen Dank! 

P.S. Dies ist die letzte "Mmi" Aktion in 2017; am 10.01.2018 geht's sie wieder weiter. Herzlichen Dank, dass ihr auch in diesem Jahr wieder mitgemacht habt!

*Edit 09.01.18: Da ich gestern & heute krankgeschrieben war und gesundheitlich nicht ganz fit bin, muss der Mmi leider noch ausfallen. Sobald es mir wieder besser geht, wird es mit ihm - und dem Blog - wieder weitergehen. Danke für euer Verständnis!

Mittwoch, 13. Dezember 2017

Mittwochs mag ich: Handlettering {Mmi #216}

Letzten Samstag war ich zur Abwechslung mal nicht im schwarzgelben Wohnzimmer, also im Dortmunder Fußballstadion, sondern nahm stattdessen an Siljas weihnachtlichem Handlettering Workshop hier in Köln teil.

Weihnachtlicher Handlettering Workshop mit Silja von Creatipster in Köln, Lettering, Handlettering lernen, DIY, Schönschrift, Brushlettering Handlettering Kurs Workshop in Köln

Silja und ich hatten uns vor etwas über 2 Jahren durch eine gemeinsame Freundin kennengelernt. Denn damals spielte Silja mit dem Gedanken einen Blog zu starten und so trafen wir uns, um uns diesbezüglich einfach mal auszutauschen. Kurze Zeit später startete Silja ihren Blog "Creatipster" auf dem sie ihre vielen kreativen Ideen zeigt!

Aber Silja möchte nicht nur selbst kreativ sein, sondern auch uns dazu animieren kreativ zu werden! Denn wie sie auf ihrem Blog schreibt "Ich habe das Gefühl, viele Menschen zweifeln an ihrer eigenen Kreativität. Wir wünschen uns insgeheim, dass wir kreativer wären. Wir bewundern, wenn manche so viele Ideen haben, und tun es ab, dass die eben kreativ seien und wir nicht. Wir ahnen, dass dieses „kreativ Sein“ total viel Spaß bringen könnte. Dass „Kreative“ ein bisschen wie kleine Kinder spielen und sich in ihre Projekte total vertiefen. Jeder kann kreativ sein!"

Siljas Tip lautet daher, dass wir uns jeden Tag ein paar Minuten Zeit für unsere eigene Kreativität nehmen sollen und wenn es nur 10 Minuten pro Tag sind, die wir z.B. mal nicht scrollend vor dem Handy oder zappend vor dem TV verbringen. Und genauso handhabt Silja es für sich selbst - jeden Tag macht sie etwas Kreatives.


Weihnachtlicher Handlettering Workshop mit Silja von Creatipster in Köln, Lettering, Handlettering lernen, DIY, Schönschrift, Brushlettering Handlettering Kurs Workshop in Köln

Tatsächlich finde ich diese "10-Minuten-Regel" total gut! Denn mal ehrlich? Wie viele Minuten vertrödelt man täglich durch unnütze Dinge? 

Genau darüber sprachen wir Teilnehmerinnen auch während des Workshops - darüber, dass man denkt keine Zeit zu haben, obwohl sicherlich jede von uns täglich 10 Minuten abzweigen könnte. Aber wir sprachen auch darüber, dass die Kreativität im Alltag einfach verloren geht, weil man nicht mehr die Muße und Ideen hat und sich die nötige Zeit nimmt, obwohl alle gerne wieder häufiger etwas Kreatives machen würden.

Somit genossen wir sechs Teilnehmerinnen es letzten Samstag sehr, einfach mal vier Stunden nur für uns und unsere Kreativität nutzen zu können!

Nach einer Vorstellungsrunde begannen wir zunächst mit zwei kleinen Übungen. Eine davon war, den handschriftlich geschriebenen Satz "Fröhliche Weihnachten und ein gutes neues Jahr" der Sitznachbarin möglichst getreu nachzuschreiben. Klingt easy, war aber verdammt schwierig!

Weihnachtlicher Handlettering Workshop mit Silja von Creatipster in Köln, Lettering, Handlettering lernen, DIY, Schönschrift, Brushlettering Handlettering Kurs Workshop in Köln

Anschließend zeigte uns Silja verschiedene Materialien, die man zum Handlettering verwenden kann, und wir starteten mit den Auf- und Abschwüngen...


Weihnachtlicher Handlettering Workshop mit Silja von Creatipster in Köln, Lettering, Handlettering lernen, DIY, Schönschrift, Brushlettering Handlettering Kurs Workshop in Köln

...bevor wir uns an das Lettering Alphabet begaben. 

Gut, man könnte jetzt meinen, dass so ein paar Buchstaben schnell geschrieben sind, aber dem war ganz und gar nicht so! Ganz besonders nicht, wenn man sich auf die Auf- und Abschwünge bei den Buchstaben konzentriert und diese möglichst schön schreiben möchte. Daher nahm das "Buchstaben schreiben" auch die meiste Zeit des Workshops in Anspruch. Was ich persönlich allerdings super fand! Denn es war unglaublich meditativ und es tat einfach gut, sich mal wieder richtig Zeit für etwas zu nehmen. 

Während wir übten, erzählte und zeigte uns Silja viel über die unterschiedlichen Lettering Stilarten und wie man durch kleine Veränderungen der Schrift, und durch das Benutzen von unterschiedlichen Stiften, völlig andere Ergebnisse erzielen kann.

Weihnachtlicher Handlettering Workshop mit Silja von Creatipster in Köln, Lettering, Handlettering lernen, DIY, Schönschrift, Brushlettering Handlettering Kurs Workshop in Köln

Toll war, dass Silja uns während des Workshops nicht nur die Theorie beibrachte, sondern vor allem auch die Praxis. So zeigte sie uns dank Tablet, Beamer & Leinwand immer die richtige Stiftführung pro Buchstabe und stand uns während unserer Letteringübungen auch bei Fragen zur Seite.

Weihnachtlicher Handlettering Workshop mit Silja von Creatipster in Köln, Lettering, Handlettering lernen, DIY, Schönschrift, Brushlettering Handlettering Kurs Workshop in Köln

Zum Abschluß setzen wir das Erlente um und gestalteten unsere ersten eigenen Letteringkarten und -bilder. Auch wenn wir damit natürlich noch nicht alle unbedingt hundertprozentig zufrieden waren, so war es doch wirklich toll zu sehen, was solch ein vierstündiger Workshop ausmachen kann.

Weihnachtlicher Handlettering Workshop mit Silja von Creatipster in Köln, Lettering, Handlettering lernen, DIY, Schönschrift, Brushlettering Handlettering Kurs Workshop in Köln

Tatsächlich habe ich seitdem bisher täglich die "10-Minuten-Regel" umgesetzt und immer etwas in mein kleines schwarzes Buch gelettert, das sich so langsam füllt. Ich brauche zwar noch jede Menge Übung, und bin oftmals noch recht unzufrieden mit den Ergebnissen, aber dennoch tut es einfach gut mal wieder etwas mit seinen beiden Händen zu schaffen und kreativ zu sein - auch wenn es sich dabei nur um einen kleinen Satz handelt, der auf ein weißes Blatt Papier gelettert wird.

Liebe Silja, vielen Dank für diesen schönen Vormittag! Mir hat der Kurs echt verdammt viel Spaß gemacht! Und Handlettering ist mein neues Yoga!


Für alle, die zum ersten Mal hier sind: jeden Mittwoch zeige ich hier eigentlich etwas das ich mag (Mittwochs mag ich = Mmi). Das kann wirklich alles sein: ein leckeres Rezept, ein Kleidungsstück, ein schöner Blog, ein toller Shop, ein besonderes Erlebnis - einfach etwas, über das ich mich besonders gefreut habe oder was ich besonders schön finde. Und wenn ihr Lust habt, so könnt ihr hier ebenfalls gerne verlinken, was ihr am Mittwoch besonders gerne mögt. Bitte seid so fair und postet einen aktuellen Beitrag vom heutigen Mittwoch, keine (bezahlten) Werbeposts und Verlosungen und bitte setzt den Backlink zu Frollein Pfau. Andernfalls behalte ich mir vor, unpassende Beiträge kommentarlos zu löschen. Vielen Dank!
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...